Anastrozol

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Anastrozol gehört zu einer Gruppe von Wirkstoffen, welche allgemein als Aromatasehemmer bezeichnet werden. Arimidex hemmt die Wirkung eines im Körper befindlichen Enzyms, welches Aromatase genannt wird. Dadurch wird die Produktion von gewissen weiblichen Geschlechtshormonen, wie z.B. dem Östrogen, vermindert. Arimidex gehört zu den neuartigen nicht-steroidalen Aromatasehemmern, welche die Umwandlung von Testosteron zu Östradiol und Androstendion in Östron zu Östradiol in den peripheren Geweben durch das Enzym Aromatase wirkungsvoll blockieren, ohne die Enzyme zu beeinflussen, die in die Biosynthese anderer adrenaler Steroide mit einbezogen werden (wie es z.B. bei dem Wirkstoff Aminoglutethimid der Fall ist). Dieses Medikament wirkt sehr spezifisch und weist keine gestagene, androgene oder östrogene Wirkung auf. Medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass Arimidex bei postmenopausalen Frauen in einer täglichen Dosierung von 1 mg die Östradiolkonzentration um mehr als 80% reduzieren kann. Daraus kann man schließen, dass bei männlichen Anwendern 1/2 Tablette ausreichen dürfte, um eine Konvertierung der zugeführten AAS zu verhindern. Arimidex ist einer der zur Zeit wirkungsvollsten Aromatasehemmer. Anastrozol wird rasch absorbiert und maximale Plasmakonzentrationen werden bei nüchternem Magen innerhalb von 2 Stunden erreicht. Die Metaboliten werden primär über den Urin ausgeschieden. Anastrozol wird relativ langsam abgebaut, und seine Eliminationshalbwertszeit beträgt 40-50 Stunden. Es wird zu 85% über die Leber und zu 10% über die Nieren abgebaut.

Anwendungsgrund:

Anastrozol (Aromatase-Hemmer) wird im Sport dazu verwendet, um die Nebenwirkungen durch den Missbrauch von Anabolika zu vermindern.

Nebenwirkungen:

Hitzewallungen, leichter Haarausfall, Magen-Darm-Beschwerden (Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall), Schwächegefühl, Somnolenz (Bewußtseinstrübung), Kopfschmerzen, Hautausschlag, Leberenzymveränderungen (erhöhte Gamma-GT oder – weniger häufig – erhöhte alkalische Phosphatase) geringer Anstieg des Gesamtcholesterins.

Auf der Dopingliste seit:

01.09.2001 – Die IOC Verbietet die Verwendnung von Aromatase-Inhibitoren bei Männern grundsätzlich.

Anwendung / Dosierung:

Es wird üblicherweise eine halbe bis eine Tablette á 1mg/Tag eingenommen.

Die hier angegebenen Dosierungsinformationen verstehen sich nicht als Dosierungsempfehlung oder medizinischer Rat. Es handelt sich um Angaben von Bodybuildern die diese Wirkstoffe verwenden oder verwendet haben. Die Dosierungen sind auf keinen Fall als allgemein gültig anzusehen. Falls Sie mit dem Gedanken spielen Steroide oder ähnliches zu verwenden, fragen Sie einen Arzt oder Apotheker.

Schwarzmarktpreise / Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: gut, Preis für 30 Tabletten á 1 mg ca. 200 Euro.

Synonyme:

Anastrozol, Anastrozole, ANAS

Handelsnamen / Hersteller:

Arimidex / AstraZeneca (Astra AB, Schweden und Zeneca Group PLC, UK)
Anastrozone / Sandoz Inc.
Anastrozole Tablets / [Diverse]

Chemische Informationen:Anastrozol Molekularformel

Molekular Formel: C17H19N5
Molekulargewicht: 293,366 g/mol
Monoisotopic mass: 293.164032 Da
Halbwertzeit: 40-50 Stunden

1,3-Benzenediacetonitrile, a, a, a‘, a‘-tetramethyl-5- (1H-1,2,4-triazol-1-ylmethyl)
2,2′-[5-(1H-1,2,4-Triazol-1-ylmethyl)-1,3-phenylen]bis(2-methylpropannitril)