Danazol

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Danazol ist ein Medikament, das Frauen häufig verschrieben wird um Unfruchtbarkeit bei einer Endometriose (gutartige Wucherung von Gebärmutterschleimhaut) oder Schmerzen im Beckenbereich zu behandeln. Danazol wird auch bei verschiedenen Brustveränderungen verwendet. Es ist ein starkes Androgen und funktioniert ähnlich wie Testosteron.

Danazol greift in den Hormonhaushalt ein uns beeinflusst die Hormonproduktion der Eierstöcke. Der Medizinische Zweck besteht darin, die Produktion von Gonadotropin zu stoppen. Nebenbei entstehen einige androgene Nebenwirkungen welche durch die Verwendung von Steroiden entstehen.

In den 80ern fingen einige männliche Bodybuilder an Danazol als Östrogenblocker in der Absetzphase zu verwenden. In dieser Zeit, als Aromatasehemmer noch nicht gut Verfügbar waren war Danazol ein fester Bestandteil in der Absetzphase. Viele Bodybuilder verwendeten zu diesem Zeitpunkt noch keine Aromatasehemmer und liefen dadurch Gefahr eine Gynäkomastie zu bekommen. Ein weiterer Vorteil von Danazol war eine Erhöhung des LH Blutwertes, wodurch dem Verlust der Leistungsfähigkeit in der Absetzphase entgegengewirkt werden konnte. Der relativ hohe Preis und vor allem die erheblichen Nebenwirkungen haben Alternativprodukten wie Clomid und Novaldex den Weg geebnet.

Zur Behandlung bei Endometriose und anderen Krankheiten wurde Danazol selten länger als sechs Monate verschrieben, da die Lamngzeitnebenwirkungen wie Gebärmutterkrebs erheblich sind. Heutzutage gibt es Medikamente, die weniger Nebenwirkungen haben und die Gefahr von Unfruchtbarkeit mindern.

Bodybuilder und andere dopende Sportler haben heutzutage keinen wirklichen Grund mehr Danazol zu verwenden da es bessere Medikamente mit weniger Nebenwirkungen gibt.

Nebenwirkungen:

Akne, dunkelfarbiger Urin, schnelle Gewichtszunahme, Fußgeruch, Geruch der Wade, Anschwellen der Füße und Waden, Panikattacken, Muskelkrämpfe, spastisches Zucken, Brennen, taubheit in den Fingern (mit Ausnahme des Kleinen Fingers), Fieber, Brustschmerzen, Schüttelfrost, Kurzatmigkeit, Taubheit auf einer Seite des Körpers, Durchfall, Sprachprobleme, Schluckbeschwerden, Kopfschmerzen, Koordinationsprobleme, Nesselsucht, Hautausschlag, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Pigmentstörungen, Flecken am Körper, Ruhelosigkeit, Müdigkeit, Schwäche, Nasenbluten, erbrechen, Gelbfärbung von Haut und Augen, Schwächegefühl in den Beinen welche sich asubreiten kann, Stimmungsschwankungen, krankheitsgefühl, Überempfindlichkeit gegenüber Sonneneinstrahlung.

Frauenspezifische Nebenwirkungen:

Brustverkleinerung, Klitorisvergrößerung, Scheidenbluten, unregelmäßige Periode, vertiefung der Stimme, Gewichtszunahme, unnatürlicher Haarwuchs, Scheidenbrennen, -jucken und -trockenheit

Männerspezifische Nebenwirkungen:

Hodenverkleinerung, Veränderung der Spermien

Schwarzmarktpreise / Verfügbarkeit:

Der Preis für 30 Tabletten mit 50mg Wirkstoff liegt bei knapp 100 Euro, für 30 Tabletten mit 100mg Wirkstoff bei ca. 120 Euro, für 30 Tabletten mit 200mg Wirkstoff bei 158 Euro. Das Medikament ist verschreibungspflichtig und in der Apotheke erhältlich.

Anwendung / Dosierung:

in den 80ern waren Dosierungen in der Absetzphase von über 200mg pro Tag keine Seltenheit.

Die hier angegebenen Dosierungsinformationen verstehen sich nicht als Dosierungsempfehlung oder medizinischer Rat. Es handelt sich um Angaben von Bodybuildern die diese Wirkstoffe verwenden oder verwendet haben. Die Dosierungen sind auf keinen Fall als allgemein gültig anzusehen. Falls Sie mit dem Gedanken spielen Steroide oder ähnliches zu verwenden, fragen Sie einen Arzt oder Apotheker.

Synonyme:

Danazole, Danocrine, Chronogyn, Ladogal, Danazant, Panacrine, Danatrol, Danazolum, Novaprin

Handelsnamen / Hersteller:
Danol / Sanofi
Danocrine / Sanofi
Danogen / Cipla Limited
Gonablok / Win Medicare Limited
Gynadom / East-West Pharma
Ladogal / Sanofi Synthelabo Ltd.
Pozol / Biomax Biotechnics
Dazol / West Coast Pharmaceuticals
Endometryl / Ar-Ex Laboratories
Cyclomen / Sanofi (Canada)

Chemische Zusammensetzung:

Danazol Molekularformel

Molekularformel: C22H27NO2
Molekulargewicht: 337.455 g/mol
Monoisotopische Masse: 337.204193 Da
Halbwertzeit: 3 – 6 Stunden

(1R,3aS,3bR,10aR,10bS,12aS)-1-Ethinyl-10a,12a-dimethyl-2,3,3a,3b,4,5,10,10a,10b,11,12,12a-dodecahydro-1H-cyclopenta[7,8]phenanthro[3,2-d][1,2]oxazol-1-ol

InChI=1S/C22H27NO2/c1-4-22(24)10-8-18-16-6-5-15-11-19-14(13-23-25-19)12-20(15,2)17(16)7-9-21(18,22)3/h1,11,13,16-18,24H,5-10,12H2,2-3H3/t16-,17+,18+,20+,21+,22+/m1/s1