Finasterid

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Finasterid wird ursprünglich zur Behandlung der androgenetischen Alopezie (anlagebedingter bedingter Haarausfall) – bei Männern im Alter von 18 bis 41 Jahren angewendet. Es ist ein 5α-Reduktasehemmer und greift in den hormonellen Stoffwechsel des Sexualhormons Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) ein.

Es ist nicht leistungssteigernd und wird im Doping als Maskierungsmittel verwendet, um den Nachweis von Anabolikamissbrauch zu erschweren. Einige Bodybuilder verwenden es auch um dem Haarausfall durch Anabolikamissbrauch entgegen zu wirken.
Finasterid wird aktuell in der Medizin zur Behandlung von androgenetischem Haarausfall (Alopezie) und benignen Prostatahyperlapsie (BPH) eingesetzt. Seit 2007 wird es von diversen Generikaherstellern angeboten und ist auf dem deutschen Markt rezeptpflichtig zu bekommen.

Dopinginfos:

Finasterid dient im Bodybuilding/Sport zur Maskierung von Anabolikamissbrauch. Es steht auf der Dopingliste und ist somit verboten.

Nebenwirkungen:

Potenzstörungen, Libidoverlust, Hodenschmerzen, Gynäkomastie, Prostataverkleinerung, Verringerung der hormonabhängigen Körperbehaarung, Depressionen, Sehstörungen, trockene Augen, Ausschlag und Juckreiz, Herzklopfen.

Anwendung / Dosierung:

1 – 5mg pro Tag je nach Behandlungsziel.

Schwarzmarktpreise / Verfügbarkeit:

Finasterid kann mit Rezept in der Apotheke bezogen werden und kostet pro Tablette mit 5mg Wirkostoff Finasterid ca 1,00 Euro.
Die 1mg Tablette kostet ca 1,00 – 1,30 Euro pro Stück.

Synonyme:

Finasteride, Finasteridum

Handelsnamen / Hersteller:

Produkte mit 1 mg Finasterid:
FinaHAIR, Finasterid-Actavis, Finasterid-ratiopharm, Propecia, Proscar

Produkte mit 5 mg Finasterid:
Finamed, Finascar, Finural, Proscar, Prosmin, Eucoprost

Hersteller: 1 A Pharma, AbZ, Actavis, AL, BASICS, beta, biomo, CT, HEXAL, ratiopharm, Sandoz, STADA, TEVA, Winthrop

Chemische Informationen:

Molekularformel: C23H36N2O2
Molekularmasse: 372,544 g/mol
Monoisotopische Masse: 372.277679 Da

N-tert-Butyl-3-oxo-4-aza- 5α-androst-1-en- 17β-carbamid
(4aR,4bS,6aS,7S,9aS,9bS,11aR)-2-Hydroxy-4a,6a-dimethyl-N-(2-methyl-2-propanyl)-4b,5,6,6a,7,8,9,9a,9b,10,11,11a-dodecahydro-4aH-indeno[5,4-f]chinolin-7-carboximidsäure